Sprich dich aus: Welcher Produzent oder Toningenieur hat dich geprägt?

32
SHARES
Umfrage: Sprich dich aus

anzeige

Hast Du Produzenten und Toningenieure als Vorbilder?

In Dokus rund um berühmte Musiker sind immer wieder kauzige Gestalten an Mischpult, Bandmaschine und sonstigem Gerät zu sehen, die dafür sorgen, dass die Alben von gefeierten Musikern so klingen, wie sie klingen. Gibt es derlei Persönlichkeiten, die dich in deiner Art zu produzieren beeinflusst haben?

Welcher bekannte oder weniger bekannte Mixing/Recording-Engineer, Tonmeister oder (Beat-)Produzent hat es geschafft, einen unverwechselbaren Sound auf die Beine zu stellen, der dich begeistert? Wir haben die Berufsfelder hier ganz bewusst breitgefächert, damit es viele potentielle Anknüpfungspunkte für dich gibt – wir sind gespannt!

Andersherum aufgezäumt: Versuchst Du, deinen ganz eigenen Sound zu schaffen, ohne dabei auf den Stil anderer Toningenieure und Produzenten zu schielen? Inwieweit denkst Du, dass man sich ruhig etwas abschauen sollte? Hast Du Hinweise für alle auf eigene Faust produzierenden, aufnehmenden und abmischenden delamari, die ihr persönliches Klangprofil entwickeln wollen? Sprich dich aus!

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (15)

zu 'Sprich dich aus: Welcher Produzent oder Toningenieur hat dich geprägt?'

  • Cristián Elena   17. Sep 2013   12:14 UhrAntworten

    Geprägt" wäre in meinem Fall -als nicht Profi- ein bißchen zu viel. Aber: Daniel Lanois und Steve Lillywhite stehen in meinen Präferenzen ganz oben. Tony Visconti und Hugh Padgham (*alleine schon wegen "Synchronicity").folgen...

  • Mex   17. Sep 2013   12:51 UhrAntworten

    Geprägt hat mich in erster Linie mein älterer Bruder, der ein kleines Tonstudio betrieb und mich in den späten 80'er an die Musik mit Sampler, PC-Sequenzern (Creator/Notator/Cubase), Synthies und allgemeine Tontechnik heranführte.

    Stark beeinflusst hatte mich wenig später die Arbeit mit den sehr detailreichen Mischungen von Bruce Swedien, der trotz eben dieser vielzähligen Details und vollen Arrangements im Mix immer wieder diese atemberaubende Transparenz herauskitzelte.

  • Daniel   17. Sep 2013   15:44 UhrAntworten

    Die Dreifaltigkeit:

    Trent Reznor (Nine Inch Nails/How to Destroy Angels)
    Hooks & DC (Zeds Dead)
    Skrillex

    Warscheinlich gibts noch ganz viele deren Namen mir nicht einfallen wollen, deren Namen mir unbekannt sind oder wo man nur die Songs kennt die dürfen auf den Plätzen 3-unendlich einnehmen...

    DEXTER!!!!!

    Unfassbar...

    • Wirgefuehl   18. Sep 2013   15:13 UhrAntworten

      +1 für Trent Reznor. Der Typ schafft es mitunter, derbsten Lärm zu Musik zu machen - so aufgelöst, dass man die Atome hören kann :)

  • Matt   17. Sep 2013   16:05 UhrAntworten

    Simon Posford (Hallucinogen, Shpongle, Younger Brother usw.)

  • Daniel   17. Sep 2013   18:03 UhrAntworten

    Was Mixing betrifft eindeutig Fabrice Dupont aus den Flux Studios in NYC. Hinsichtlich Beats, wie bereits genannt, Dexter, und Lex Luger.

  • Michel   18. Sep 2013   08:49 UhrAntworten

    Max Martin ...

  • Harry   18. Sep 2013   10:11 UhrAntworten

    Martin Birch!
    Seine Werke u.a. Black Sabbath, Blue Oyster Cult, Deep Purple, Iron Maiden ...

  • Marena Selena Avila   18. Sep 2013   10:47 UhrAntworten

    Da ich ein Kinder der 80er bin, hat mich musikalisch auf jeden Fall das Produzenten-Trio Stock, Aitken & Waterman geprägt. Das waren zu dieser Zeit die erfolgreichsten Produzenten Englands und hatten damals einen Hit nach dem anderen veröffentlicht. Ihr Sound war einfach unverkennbar. Heute bin ich selber Musikerin und benutze sehr gerne noch die alten SAW-Sounds, die einst so beliebt waren und heute immer noch kraftvoll sind. Aber auch so Leute wie Quincy Jones und Bruce Swedien haben mich damals sehr beeindruckt und ebenfalls musikalisch geprägt. Aber einer der größten Produzenten ever sind für mich Benny Andersson und Björn Ulvaeus, die Köpfe von ABBA!

  • Der Ulli   18. Sep 2013   11:47 UhrAntworten

    Ich bin eher im Metal beheimatet. Deshalb hier ein paar Einflüsse .
    Bob Rock und Randy Straub Metallica Black Album
    Andy Sneap Arch Enemy Doomsday Machine
    Andy Wallace Helmet Meantime
    Jens Bogren Kreator Phantom Antichrist

  • condor   18. Sep 2013   13:08 UhrAntworten

    Was das betrifft, habe ich keine Vorbilder, und kenne da auch gar keinen.

    Wüsste gar nicht was und wen ich da nennen sollte.

    Das was für mich gut klingt, ist mein Bestreben dort hin zu kommen.

    Vielleicht Cris Lord Alge, oder Eddy Kramer ?

    LG condor

  • Reinhard   18. Sep 2013   19:01 UhrAntworten

    Trevor Horn
    Quincy Jones

  • Sogyra   18. Sep 2013   22:44 UhrAntworten

    Trentemoeller

  • Producer   20. Sep 2013   14:19 UhrAntworten

    Ganz klar: TREVOR HORN, der größte Producer alle Zeiten. Auch der einzigste der übrigens von den ganz großen Leuten noch als Producer tätig ist. - Desweiteren natürlich STEVE LIPSON der zusammen mit Horn das großartigste Album einer deutschen Band ever abgeliefert hat (PROPAGANDA's "A Secret Wish"(1985) - Als nächster Tim'Bomb The Bass'Simenon der in den 90ern riesige Sachen abgeliefert hat. - Und nicht zu vergessen natürlich: WILLIAM ORBIT

  • Skellington   21. Sep 2013   12:44 UhrAntworten

    Trevor Horn.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN