V-Plugs Emphasizer: Equalizer Plugin mit dem gewissen Extra

3
SHARES

V-Plugs bietet mit dem Emphasizer einen neuen VST-Equalizer-Effekt der besticht durch besonders präsenten Klang und eine neuartige Soundengine, welche im Hintergrund arbeitet.

anzeige

V-Plugs Emphasizer: Equalizer Plugin mit dem gewissen Extra

V-Plugs Emphasizer: Screenshot

V-Plugs Emphasizer: Screenshot

V-Plugs releasen ein neues EQ-Plugin für euren Lieblingssequenzer der Wahl.

Der V-Plugs Emphasizer ist ein Sound Prozessor der den Sound mit seinem ganz eigenem Klang formt. V-Plugs hat selbst folgendes über ihren EQ zu sagen:

Emphasizer can be described as the cheeky young brother of the equalizer, and anyone who has ever used an EQ will find Emphasiser very easy to operate. Yet, soon after hearing it in action; you will notice that the Emphasizer is quite a different creature, with character and charm of its own!

V-Plugs Emphasizer eignet sich hervorragent für Vocals, akkustische und elektronische Quellen. Der Equalizer fügt euren Signalen die nötige Präsenz und einen eigenwilligen Charakter hinzu.

V-Plugs Emphasizer: Features

  • Einzigartige Klangerzeugung
  • Hochqualitatives Sampling bis 192 kHz
  • Basiert auf der V-Plugs SDM Technologie
  • Drei Operationsmodi für die unterschiedlichsten Aufgaben
  • Zwei Filtertypen
  • A/B Vergleichsschalter
  • Günstiger CPU Verbrauch

Preis und Verfügbarkeit

Preis: 59$
Betriebbsystem: Windows
Pluginschnittstelle: VST

Link

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (3)

zu 'V-Plugs Emphasizer: Equalizer Plugin mit dem gewissen Extra'

  • David Martini   09. Feb 2009   18:33 UhrAntworten

    Wie verstehe ich das richtig ?? Der EQ hebt Frequenzen an und ab ohne das ich sie angleichen muss. Wie erkennt er solche Frequenzen ??

    Mal sehen ob es ein Test bei youtube gibt

  • Carlos (delamar)   10. Feb 2009   11:07 UhrAntworten

    Tja, wie er sie erkennt ist die Frage. Aber so wie ich die Sache verstehe, arbeitet er tatsächlich völlig autonom. Vielleicht bin ich ja altmodisch, aber ich hänge an meinem statischen EQ.

  • Sascha   11. Feb 2009   10:31 UhrAntworten

    Also auf dem Screenshot sind doch Regler für die Frequenz (und Q) zu sehen. Hab mir mal die Demos auf der Website angehört, ich finde die Ergebnisse klingen allesamt echt super! Vielleicht ist das Ausgangsmaterial aber auch ein "dankbares Opfer" ;-)

    Nach meinem Verständnis der Beschreibung scheint das Teil so ähnlich wie der GlissEQ von Voxengo zu funktionieren, nur eben mit "reduzierter" Bedienung. Beim GlissEQ sind Dynamik und Gain getrennt regelbar und letzterer ist auch absenkbar.
    Demnach regelt die "Emphasize"-Einstellung die Dynamik in der Anhebung der gewählten Frequenz. Ist also sozusagen ein frequenz-selektiver Kompressor. Das Manual gibt auch nicht viel her, aber ich vermute so funktioniert's.

    Ich habe bisher mit solchen Plugins (bzw. GlissEQ) hervorragende Erfahrungen gemacht. Natürlich brauchen die mehr Rechenleistung aber Du hörst die gewählte Frequenz nicht so eindeutig raus und erreichst trotzdem eine starke Anhebung. Bei einer spanischen Gitarre und E-Gitarren habe ich sowas ebenfalls schon erfolgreich benutzt. Generell ist das EQen bei Gitarren eh so 'ne Sache. Eine Kick kann damit auch gut geformt werden (z.B. dyn. Anhebung bei 90Hz bei Dance-Produktionen).

    Grüße aus Oberhausen,
    Sascha

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN