Sprich dich aus: Dein dienstältestes Equipment

4
SHARES
Umfrage: Sprich dich aus

anzeige

Methusalem gesucht

Gibt es in deinem (Heim-)Studio oder Proberaum womöglich mehrere Jahrzehnte altes Equipment, das immer noch bestens funktioniert? Zumindest in seinen Grundfunktionen? Einige feinst verarbeitete Gitarren, robuste Stompboxen oder analoge Synthesizer sind erwiesenermaßen so konstruiert, dass sie viele, viele Jahre überdauern.

Natürlich zählt auch Equipment, das kleinere Reparaturen hinter sich hat – Verschleißerscheinungen kommen in den besten Familien vor. Und hast Du vielleicht selbst Hand angelegt, um ein betagtes Schätzchen wieder flottzumachen?

Umfrage: Sprich dich aus

Umfrage: Sprich dich aus

Wir sind sehr gespannt auf die Geschichten von deinem Oldschool-Equipment, das dich schon viele Jahre begleitet. Insbesondere wenn es sich um solches handelt, das Du auch in deinen aktuellen Produktionen immer wieder einsetzt. Sprich dich aus!

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (3)

zu 'Sprich dich aus: Dein dienstältestes Equipment'

  • Rafa   01. Okt 2015   14:06 UhrAntworten

    Jawoll...
    ich mag altes Equipment irgendwie!
    Meine Liste an Vintage Krams umfasst einen Plexi aus dem Jahre 1968, der einmal general überholt wurde und den ich vor vielen vielen Jahren mal irgendwo auf nem Speicher entdeckt hatte und ihn einfach mitnehmen durfte. Dann habe ich einen Mesa Boogie Mark 3 von 1993, der neulich zum ersten Mal (!!!) geöffnet wurde, nachdem die Röhren und ein Optokoppler den Geist aufgegeben haben. Ich habe eine Fender Stratocaster von 1978, die ich aufgrund ihrer geringen Verarbeitungsgüte aus diesen Jahren ziemlich modifiziert habe. Sie ist jetzt eine ganz schnelle! Ich hab noch nen Stingray von 1995. Einen Mesa Boogie Bass 400, der so von Anfang der 90er sein könnte. Von 1991/94 habe ich noch eine Fender Squier Jazz Bass. Von Ibanez habe ich noch das erste Signature Modell von Herrn Petrucci, das ich 1995 gekauft habe.
    Und...ich habe ein altes Tama Imperialstar Drum Set von ca. 1974. Das ist auch ziemlich geil. Mein Vorbesitzer hat es sehr gut gepflegt und da diese Teile im Vergleich zum Superstar keine Popularität besitzen, bekommt man sie entsprechend günstig.

  • vanhold   01. Okt 2015   19:40 UhrAntworten

    Mein ältestes Lieblingsstück und gleichzeitig auch mein Everyday-Instrument ist eine Fender F-65 Western von 1976. Mein ganzes Erwachsenenleben begleitet sie mich schon und ist mit mir durch einige Hochs und viele Tiefs gegangen. Fazit: Gitarren bekommen keine Falten und ich seh mittlerweile älter aus, als ich in Wahrheit bin. Von wegen "Time is on my side!".

  • Seanachie   03. Okt 2015   12:17 UhrAntworten

    Mein Lieblingsverstärker ist der "The Twin" Red Knob, Ende der 80´er gebaut. Der Clean Kanal klingt super schön. Der 2 Kanal bringt ein bisschen Verzerrung und ich ich nutze zusätzlich einen Fulldrive 2 Mosfet. In den 15 Jahren die ich den Verstärker benutze, musste ich nur einmal die Röhren wechseln lassen. Der Amp ist schwer ca. 35 kg, robust und bleibt clean wenn ich dies möchte, 100 Watt 2x12.
    Meine Lieblingsgitarre ist eine Washburn Stevie Salas Model, die Pickups wurden mit 2 Strat (Hals, Mitte) und ein Gibson Tonabnehmer im Steg ersetzt. Diese Gitarre wurde von einem Gitarrenbaumeister so gut eingestellt, das sie so gut die Stimmung hält, wie noch keine andere Gitarre die ich in der Hand hatte, ich kann ein Set durchspielen und sicher sein das sie sich nicht verstimmt. Ansonsten Liebe ich meine Fuzz Pedale Vox Tonebender und Fulltone 69, das alte was nicht mehr gebaut wird, die sind mir Live auf der Bühne aber zu unsicher, wegen der Nebengeräusche. Nicht sooo alt aber klingt alt ist das Copperphone, welches ich für Aufnahmen liebe und manchmal Live einsetzte. Hier sieht man mein Equipment Live:
    https://www.youtube.com/watch?v=InapwqWEY-Q

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN