Slipknot auf Rock am Ring 2015 (YouTube Pick des Tages)

15
SHARES
Slipknot auf Rock am Ring 2015

Slipknot live in Toronto 2005 Quelle: Mark Coatsworth, Toronto

anzeige

Videotipp: Slipknot auf Rock am Ring

Slipknot ist bekannt für Masken, Gruselfaktor und ein stimmiges Bandkonzept: Mit Sicherheit gehört auch das zu den Erfolgsfaktoren der Band. Die delamar Redaktion liebt ihre Konzerte – nicht nur wegen der imposanten Show.

Sänger Corey Taylor ist außerdem mit neuer Maske unterwegs und soweit wir das erkennen können auch andere Bandmitglieder. Mit dabei auf Rock Am Ring sind natürlich auch die Klassiker Duality und Psychosocial.

Slipknot auf Rock am Ring 2015

Slipknot live in Toronto 2005 – Quelle: Mark Coatsworth, Toronto

Was wir vom Slipknot Video lernen

Warum wir euch ausgerechnet dieses Konzert empfehlen? Als Musiker in einer Band kann man von Slipknot eine Menge lernen:

  • Choreographie ist wichtig und extrem wirkungsvoll auf der Bühne
  • Abgestimmte Outfits runden das Gesamtbild ab
  • Ein „Motto“ oder ein bestimmtes „Auftreten“ an den Tag zu legen hebt dich von der Masse an anderen Bands ab
  • Für Fans wird ein Live-Konzert zu einem unvergesslichen Highlight

Slipknot: Der YouTube Pick des Tages

Mit Sicherheit sind Gruselmasken und schwarze Overalls nichts für Jedermann. Aber betrachtet man erfolgreiche Bands über viele Jahre hinweg, lässt sich leicht feststellen, dass viele etwas ganz einzigartiges auf der Bühne dargestellt haben. Man denke an:

  • Powerwolf mit ähnlich imposanter Bühnenshow
  • an Kiss mit ihren geschminkten Masken
  • an Aerosmith und die flatternden Tücher am Mikrofonständer
  • an ABBA mit perfekt abgestimmten Farben und Outfits

Ob man das „Bandmarketing“ nun mag oder nicht, das Video ist auf jeden Fall einen Blick wert!

Hat dir unsere Video Empfehlung gefallen? Wie gefällt dir die Performance von Slipknot? Sag‘ uns deine Meinung!

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (4)

zu 'Slipknot auf Rock am Ring 2015 (YouTube Pick des Tages)'

  • Franz   16. Jun 2015   07:56 UhrAntworten

    Maskierung, Show und so ist ja schön und gut. Aber wenn die jetzt noch Melodien in ihre Musik einbauen würden und mehr singen statt grunzen würden ... Aber Erfolg gibt recht. Bohlen macht auch Kohle mit System. Legitim.

    • Jens A.   21. Jun 2015   10:59 UhrAntworten

      Wo leben Sie bitte...Es sei zu erwähnen das dieser junge Herr hier im Jahr 2014 mit einem Award ausgezeichnet wurde: bester Sänger!
      Von daher,achten Sie auf Ihre Wortwahl: wirklich eine Frechheit...
      Nun denn Ahnung von Musik scheinen Sie eh nicht zu haben!!!!!

  • ST   16. Jun 2015   09:28 UhrAntworten

    Wahnsinn, diese Speed und Präzision, diese Lieder sind Kunstwerke... Und der Sänger bewegt seinen Kopf so ruckartig, das passt so gut zur Maske

  • oboe   16. Jun 2015   10:37 UhrAntworten

    Slipknot scheint mir deutlich weniger düster als früher: bunte Lichtshow und allein der Auftritt bei Rock am Ring finde ich überraschend.
    Sehr gelungen ist allerdings der Live-Sound des Videos: während die Übertragung in Wacken im Gegensatz zum Sound vor Ort an Druck und Musikalität fehlen ließ, haben die Toningenieure hier ganze Arbeit geleistet. Kompliment an das Ü-Team, bzw. die Kooperation Live und Ü!

    Zu den genannten Komponenten kann man auch Alice Cooper und Rammstein zählen: die bringen ein Theater auf die Bühne mit einer festen Choreografie. Zum Einen eine große Show, zum Anderen aber auch wenig "live": kennt man eine Show kennt man alle, da wird wenig auf Publikum eingegangen und wenig improvisiert.
    Wenn man es aber als Theaterstück sieht, dann ist es grandios :-)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN