Selbstvermarktung: Tipps zum Erstellen einer Demo-CD

Selbstvermarktung: Tipps zum Erstellen einer Demo-CD

Sehr typisch zum Beispiel ist eine gebrannte CD mit der Hand zu beschriften und diese dann so loszuschicken. Es liegt auf der Hand, dass dies nicht gerade der professionellste Weg ist, Labels mit der eigenen Musik zu bemustern.

Wer noch wesentlich mehr über das Erstellen einer Demo-CD erfahren möchte, der sollte sich mal unsere Rubrik Demo-CD durchsehen. Dort gibt es Tipps zur Auswahl der Songs, des richtigen Formats, der dazugehörenden Presse-Kits, wie viele Songs auf die Demo-CD gehören, Selbstvermarktung und vieles, vieles mehr. Erfahre dort auch, wie Du eine Demo-CD aussuchst und wie Du es schaffen kannst, diese besonders gut klingen zu lassen.

Wenn Du darüber hinaus noch in Erfahrung bringen möchtest, was Du in Sachen Selbstvermarktung für Musiker machen kannst, dann folge dem vorstehenden Link.

In dem Artikel “How To Create a Successful Demo Disc: Tips and Resources, Chicago Event” könnt ihr noch mehr Tipps und Tricks zu diesem Thema erfahren.

Link zum Artikel

Lesermeinungen (2)

zu 'Selbstvermarktung: Tipps zum Erstellen einer Demo-CD'

  • angie
    10. Okt 2013 | 07:50 Uhr Antworten

    hi,
    das sie diese seite ins netz gestellt haben,
    toll,

    ich freue mich schon auf die tipps,
    und hoffe sie finanziell umsetzen zu können.

    zur musikbegleitung zu den liedern,
    spielen meine
    söhne gitarre.

    warscheinlich ist ein studio nötig.
    welches empfehlen sie?
    danke im voraus

    für ihre mühe und geduld.

    gruß angela sand

  • Pingback: MusikBiz: Die 6 größten Fehler auf MySpace

    […] Networking für Musiker bietet. Wenn es Euer einziges Instrument zur Selbstvermarktung und Präsentation Eurer Musik ist, dann habt Ihr noch eine Menge Potenzial brach liegen, das Euer Sprungbrett zum […]

Sag uns deine Meinung!