PressPausePlay – Dokumentation über die digitale Ära

PressPausePlay – Dokumentation über die digitale Ära

Die digitale Revolution des letzten Jahrzehnts brachte die Kreativität und das Talent der Menschen in einer nie dagewesenen Art und Weise zur Entfaltung. Neue künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten verbinden sich mit neuen medialen Konzepten und Verbreitungsmöglichkeiten. Doch befördert diese Demokratisierung der Kultur »bedeutende« Kunst, Filme und Literatur oder gehen die herausragenden Talente im unermesslichen digitalen Ozean der Massenkultur einfach unter?

»A film about hope, fear and digital culture«

Kulturelle Demokratie oder Herrschaft der Mittelmäßigkeit? Das ist die Frage bei PressPausePlay, einem Dokumentarfilm, bei dem in zahlreichen Interviews einige der einflussreichsten Köpfe der digitalen Ära zu Wort kommen. Zum Film gibt es nun auch einen interaktiven Player, in dem unter anderem Links zu den in der Dokumentation aufgeführten Musikstücken zu finden sind. Diese Playlist ist aber auch auf der Website selbst zu finden. Die nicht-interaktive Variante kannst Du in HD oder Full HD über einen Torrent herunterladen.

PressPausePlay wurde auf dem Santa Cruz Film Festival als beste Dokumentation und bei Michael Moores Traverse City Film Festival mit dem Jury-Preis in der Rubrik »Beste Kinematographie in einem ausländischen Dokumentarfilm» ausgezeichnet. Der Tipp kommt wieder einmal von Herbert Goldberg, Chef-Entwickler bei Variety Of Sound.

Information Nichts zu sehen?Tipp!Ad-Blocker ausschalten!

This changes everything. The industry is dead. There has never been a better time to ba an artist.

Seth Godin, Autor

Alle, die in diesem Moment genug Zeit haben, können dank YouTube – einem der großen Leuchttürme unseres digitalen Zeitalters – sofort in die Materie einsteigen und die Dokumentation in voller Länge streamen. Viel Spaß!


Lesermeinungen (3)

zu 'PressPausePlay – Dokumentation über die digitale Ära'

  • Tropper
    29. Sep 2011 | 10:52 Uhr Antworten

    Hab ich vor ein paar Tagen schon gesehen. Hat hier und da ein paar Längen – aber alles in allem fand ich es sehr gut.

  • Adrian
    30. Sep 2011 | 08:21 Uhr Antworten

    Das gibt einem doch zu denken.

  • Burger
    08. Okt 2011 | 01:32 Uhr Antworten

    bin grade mal dazu gekommen es mir reinzuziehen… schönes ding.
    was ich besonders gut finde ist dass die entwicklung sowohl positiv als auch negativ beleuchtet wird. ausserdem sehr gute Produktion, schöne Bild/TonSchnitte und Detailverliebtheit. kann ich nur wärmstens Empfehlen!

Sag uns deine Meinung!