Musikbusiness: Musik-Downloadzahlen schnellen nach oben

6
SHARES
anzeige

MusikBiz: Downloadzahlen von Musik schnellen nach oben

2008: Musik-Downloads in Deutschland für 80 Millionen Euro

2008 wurde für in Deutschland für 80 Millionen Euro Musik heruntergeladen.

Die Stückzahlen sind im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 40 Millionen Song- oder Album-Käufe gestiegen, wobei sich der Anteil der Frauen unter den Käufern 2008 um zwei Prozent auf 38 Prozent erhöht hat. Ebenfalls um zwei Prozentpunkte legte der Anteil von Käufern ab 30 Jahren zu, auf 53 Prozent. „Musik-Downloads sind längst kein Phänomen der jungen Generation mehr, sondern gewinnen in allen Altersgruppen an Beliebtheit“ bestätigt BITKOM-Vizepräsident Achim Berg.

Einzelsongs zum Download sind derzeit im Durchschnitt für 1,10 Euro zu haben. Dateien, die unbegrenzt kopiert werden können, sind in der Regel kostspieliger als Sücke, die in ihrer Vervielfältigung eingeschränkt sind oder lediglich auf bestimmten Geräten abgespielt werden können.

BITKOM-Vizepräsident Achim Berg rechnet auf der Grundlage einer Erhebung des Marktforschungsinstitutes GfK auch 2009 mit einem vergleichsweise starken Wachstum.

Mehr zum Thema:


Lesermeinungen (3)

zu 'Musikbusiness: Musik-Downloadzahlen schnellen nach oben'

  • Sib   26. Feb 2009   20:12 UhrAntworten

    Sind 80 Mio. Euro hier jetzt wenig oder viel?

  • Peter   26. Feb 2009   22:53 UhrAntworten

    80 Mio sind echt wenig für Deutschland. Kann mir aber vorstellen, dass sich das in den nächsten jahren locker verzehnfacht.

  • Sib   27. Feb 2009   14:29 UhrAntworten

    Eben, mir kommt es auch relativ wenig vor. Tonträgerverkaufszahlen wären zum Vergleich interessant.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN