Zwei legendäre Marshall Amps, frisch für UAD & Apollo

4
SHARES
Zwei legendäre Marshall Amps, frisch für UAD & Apollo

anzeige

Zwei Marshalls emuliert

Mit der UAD Software 8.4 stellt Universal Audio gleich vier neue Plugins für die hauseigenen DSP-Beschleuniger der Serien UAD-2 und Apollo zur Verfügung. Es handelt sich um die Nachbildungen der Gitarrenverstärker Marshall Bluesbreaker 1962 und Silver Jubilee 2555 sowie den Eventide H910 Harmonizer und den Universal Audio Oxide Tape Recorder. Hier soll es um die Amps gehen.

Zunächst zum Marshall Bluesbreaker 1962 – ein äußerst seltener Combo-Röhrenverstärker mit zwei 12″-Lautsprechern, der bei Eric Claptons Album »Blues Breakers« von 1966 eingesetzt wurde. Die Unison-Technologie sorgt dafür, dass die Gitarren-Pickups von Nutzern der Apollo-Interfaces auf die originalgetreue Impedanzlast treffen – als steckte die Gitarre in einen echten Bluesbreaker.

Universal Audio Marshall Bluesbreaker 1962

Universal Audio Marshall Bluesbreaker 1962

An Bord sind drei virtuelle Mikrofonkombinationen (»FET«, »Valve« und »Dynamic«). Der integrierte Mixer erlaubt die Steuerung der Pegel und Panoramen. 50 Presets des legendären AC/DC-Toningenieurs Tony Platt stehen zur Verfügung.

Und dann hätten wir noch den Marshall Silver Jubilee 2555 – von der renommierten Softwareschmiede Softube entwickelt, sei dieses Plugin eine naturgetreue Emulation des gleichnamigen potenten Röhrenverstärkers. Dank flexibler Preamp-Sektion mit drei Modi und der dynamischen Verzerrung mauserte er sich schnell zum Standardverstärker von Slash, John Frusciante (Red Hot Chili Peppers) oder Alex Lifeson (Rush).

Universal Audio Marshall Silver Jubilee 2555 Plug-In

Universal Audio Marshall Silver Jubilee 2555 Plug-In

Auch hier wird die Unison-Technologie unterstützt. Du kannst zwei virtuelle Mikrofonkombinationen wählen (»Condenser« und »Dynamic«). Abermals dient der integrierte Mixer zum Regeln der Mikrofonpegel und der Stereoverteilung. Auch hier steuerte Tony Platt 50 Presets bei.

Universal Audio Oxide Tape Recorder: Preis & Verfügbarkeit

Die Plugins sind für jeweils 199,- Euro über die Website des Herstellers zu beziehen. Ferner ist das »Marshall Legends Bundle« für 399,- Euro zu haben – enthalten sind der Marshall Plexi Super Lead 1959 sowie die beiden hier vorgestellten Neuankömmlinge; ein Upgrade für Lizenzinhaber des Plexi schlägt mit 199,- Euro zu Buche.

Mehr zum Thema:
                    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN