13 Guerrilla Marketing Tipps für deine Band

13 Guerrilla Marketing Tipps für deine Band

Für diejenigen, die noch nicht wissen, was Guerrilla Marketing bedeutet: Beim GM geht es darum, mit geringem finanziellen Aufwand eine möglichst hohe Aufmerksamkeit zu erzielen. Einige Experten nutzen statt dieses Begriffs lieber die Bezeichnung Low-Budget-Marketing.

Wie dem auch sei, es geht im heutigen Artikel um die Promotion deiner Band und dazu habe ich 13 Guerrilla Marketing Tipps zusammengetragen, die ich aus Erzählungen von anderen Musikern, von Freunden, aus anderen Business-Bereichen oder durch das Lesen von Webseiten und Büchern kennen gelernt habe.

Here we go:

  1. Geld stempeln
    Einen Stempel für deine Band anfertigen zu lassen kostet weniger als 50,- Euro und mit diesem lassen sich einige wilde Sachen veranstalten. Zum Beispiel wäre es denkbar, alle 20 Euro Geldscheine, die durch deine Hand gehen, damit zu stempeln. Auf dem Stempel könnte etwas stehen: Mehr kostet unser nächstes Konzert auch nicht, gefolgt von der URL deiner Band.

  2. Überraschungskonzert
    Du könntest mit deiner Band auch Überraschungskonzerte in der Innenstadt oder anderen Locations spielen, in denen sich viele Menschen aufhalten. Dabei kannst Du auf das eigentliche Konzert am Abend hinweisen. CDs und Flyer verteilen hilft den Menschen dabei, nicht zu vergessen, wo sie abends hingehen können, um euch wieder zu hören.
    Für alle, denen die Innenstadt zu langweilig (oder durch andere Mitbewerber besetzt) ist, hier die Geschichte einer Band, deren Namen uns Marc sicherlich noch nachliefern wird: Diese Band hat einfach kurz vor Konzertbeginn sich die nächste Bank mit Geldautomaten gesucht und sich dort in den Vorraum gestellt und gespielt – die Aufmerksamkeit der Leute war ihnen gewiss.

  3. Sticker, Aufkleber
    Verschenke an jeden Abonnenten deines Band-Newsletters (den hast Du hoffentlich schon lange initiert, oder?) zehn Aufkleber oder Sticker zur freien Verwendung. Die Kosten für die Erstellung von solchen Aufklebern liegen bei etwa 50,- Euro für Indoor-Sticker und 80,- Euro für Outdoor-Sticker.
    Das ist nun wirklich Low-Budget-Marketing, für das Du keinen Businessplan brauchst, oder? Und wer weiss, wo diese Aufkleber am Ende überall kleben werden?

  4. Frauen verkaufen mehr
    Bitte nicht böse sein, wenn ich das hier so deutlich sage, aber: Frauen verkaufen mehr und einfacher als Männer. Ich bin sicher, dass es sogar Studien zu diesem Phänomen gibt. Es scheint einfach so zu sein, dass Frauen sowohl von anderen Frauen und auch von Männern als weniger bedrohlich angesehen werden und es deswegen zu einer lockereren Atmosphäre im Verkaufsgespräch kommt.
    Wenn Du das nächste Mal also etwas Merchandising bei den Konzerten deiner Band vertreiben möchtest, dann überleg doch mal, ob es nicht einige Frauen in deiner Umgebung gibt, die das übernehmen könnten.

  5. Bücherei & Bibliothek
    Dieser Guerrilla Marketing Tipp für deine Band funktioniert wahlweise mit Visitenkarten oder Flyer. Suche in der hiesigen Bibliothek oder im Buchladen den Bereich mit Musikliteratur oder Bandbiographien auf und mach jedes einzelne Buch auf. Lege dort einfach deine Visitenkarte oder den Flyer hinein.
    Viel gezielter kannst Du deine potenziellen Fans vielleicht gar nicht bewerben und der Aufwand ist nur deine Zeit und ein paar Euro für den Druck.

  6. CD-Laden um die Ecke
    Biete dem CD-Laden um die Ecke an, für einen Nachmittag seine musikalische Untermalung zu sein und biete dabei die CD deiner Band für einen Spezialpreis für Besucher an. Wenn deine Band schon etwas bekannter ist, könnte auch eine kleine After-Work-Party mit Autogrammstunde herhalten.
    Es ist nur eine Frage der richtigen Verhandlung mit dem CD-Laden, denn schliesslich bringst Du ja auch deine bestehenden Fans mit, die sich vielleicht auch für andere Musik interessieren und dort vor Ort kaufen.

  7. Temporäre Tattoos
    Es gibt Tattoos, die nur einige Tage lang halten. Lass dir den Namen deiner Band neben der URL auf eine sichtbare Stelle tätowieren und gehe damit zum nächsten Event, auf dem Du Leute triffst, die an deiner Musik interessiert sein könnten.
    Arm, Bein, Nacken, Stirn. Je abgefahrener die Stelle, desto wirksamer, denn es geht darum, die Leute dazu zu bewegen über dich und deine Band zu sprechen, richtig?

  8. Promotion in der Schule
    Stifte allen umliegenden Schulen in deiner Region kostenlose Kopien deiner letzten CD. Die Schulen können diese in die eigene Bibliothek zum Ausleihen legen oder an die Schüler weitergeben. Wenn Du ein gewandter Rhetoriker bist, kannst Du ja auch versuchen, den Musiklehrer zu einer Besprechung und Interpretation eines deiner Musikstücke im Musikunterricht zu bewegen.

  9. Mehr Aufmerksamkeit durch Sponsoring
    Es wird oft übersehen, wie positiv sich ein Sponsoring auf die Wahrnehmung einer Band auswirken kann und auch neue potenzielle Fans aufmerksam macht. Du kannst hier Projekte, Messen oder Webseiten, die sich an deine Zielgruppe wenden aussuchen. Wenn Du es eher auf mehr Presse abgesehen hast, dann eignen sich wohltätige Stiftungen und Events. Spiel ein Konzert und stifte deine Einnahmen an das Rote Kreuz, spiel ein Konzert im Waisenhaus oder, oder, oder…

  10. Wieder der Stempel
    Viele Veranstalter verwenden Stempel, um die Leute zu markieren, die bereits ihren Eintritt entrichtet haben und daher die Location wieder betreten dürfen. Du kannst den Veranstalter fragen, ob er bereit ist für den Abend deines Konzerts den Stempel deiner Band zu verwenden. Wenn dort die URL zu deiner Band draufsteht, dann werden die Gäste diese auch am nächsten Tag noch nicht vergessen haben…
    Wenn Du mutig bist, kannst Du auch zu einer Diskothek in deiner Region fahren, die deine Musik spielt und dort nachfragen, ob sie deinen Stempel verwenden möchten. Manchmal reicht ein freundliches Lächeln oder ein Gefallen für den Türsteher schon…

  11. Danke sagen
    Wir sagen alle viel zu selten “Danke”. Dabei kann das im Rahmen des Guerrilla Marketing für Bands einen echten Schub bedeuten. Wenn ein Musikredakteur deine Musik im Radio spielt, wenn dich eine andere Band einlädt, ebenfalls ihr Konzert zu spielen, oder wenn ein Veranstalter dir einen tollen Gig anbietet: Bedanke dich mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Blumen und Pralinen mögen zwar abgedroschen sein – die Geste ist es niemals. Und wer weiss, bei welcher Gelegenheit sich dein Gegenüber wieder an dich erinnert.

  12. Schreib für die Zeitung
    Viele Zeitungen, Magazine, Webseiten und Medien überhaupt suchen nach guten Inhalten. Wenn Du gut schreiben oder filmen kannst, dann sprich mit den Medien in deiner Region (oder online), ob Interesse besteht. Mit etwas Glück und Talent wirst Du eine Story veröffentlichen können. Und wenn diese gut geschrieben ist, werden sich die Leute für dich und deine Band interessieren.

  13. Frag deine Fans!
    Deine Fans sind dein Kapital und oftmals mehr als nur bereit, dir zu helfen. Aus einer Zusammenarbeit mit deinen Fans kann ein weiterer Gig, ein wertvoller Kontakt, etwas Airplay oder ein Artikel im nächsten Musikmagazin werden – Du musst nur fragen.
    In diesem Zusammenhang: Wann hast Du das letzte Mal delamar weiterempfohlen? :)

 

13 Guerrilla Marketing Tipps für deine Band

Ich hoffe, aus den obenstehenden 13 Guerrilla Marketing Tipps für deine Band hast Du einige gute Infos ziehen können. Vielleicht habe ich dich sogar auf die ein oder andere Idee gebracht, die Du mit uns in den Kommentaren teilen möchtest. Ich würde mich jedenfalls über etwas Feedback und neue Ideen freuen.

Wenn Du noch mehr Tipps für die Promotion deiner Band möchtest oder jemanden suchst, der dich und deine Band coachen kann, dann zögere nicht, mir eine Email an info /ät/ delamar.de zu schicken. Ein Band-Coaching muss nicht gleich die Welt kosten, kann aber eine Menge für deinen Erfolg im Musikbusiness erreichen. Wenn Du Interesse hast, dann kontaktiere mich über Email und ich reiche dich an einen erfahrenen Band-Coach weiter, der dich wahlweise vor Ort oder telefonisch beraten kann. Probier es aus! Es lohnt sich!

Wir haben übrigens noch weitere Tipps zur Selbstvermarktung für Musiker. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann würden wir uns darüber freuen, wenn Du uns an deine Freunde und Bekannte weiterempfehlen oder uns auf deiner Webseite bzw. deinem Myspace-Profil verlinken könntest.
DANKE!

Lesermeinungen (14)

zu '13 Guerrilla Marketing Tipps für deine Band'

  • Virales Marketing
    04. Nov 2009 | 17:53 Uhr Antworten

    Ein paar tolle Ideen dabei, danke dafür.
    Evtl auch toll – der gute alte “Wg-Gesucht” Zettel den man noch immer oft in den Supermärkten sieht.

    Sowas mit der URL zu einer Band drauf und dann ab ans Schwarze Brett in der Uni …

    oder für die ganz kreativen.

    Einfach nur “Ich liebe dich” auf den Zettel schreiben und auf den Abreißzettel “ich dich auch” mit Rückseite URL zur Bandseite.

  • benck26
    04. Nov 2009 | 18:51 Uhr Antworten

    Ja dann werde ich mir mal einige Tipps zu Herzen nehmen!

  • Micro Mantis
    04. Nov 2009 | 20:13 Uhr Antworten

    Alles schön und gut, aber gibts da nicht Juristen und Anwälte die nix besseres zu tun haben als die Adresse auf den Geldscheinen zu verfolgen und mit Strafe zu drohen Sprich abzumahnen? Soviel ich weiss ist Werbung auf Geld verboten. Immerhin ist der Stempel nicht abzubekommen. Bei einem kleinen auffälligem Sticker schauts wieder anders aus. Kann man ja wieder abmachen =). Unsere Diskothek hier in der Gegend knallt immer auf 1 und 2 euros ein runden neon sticker druff. Machen die schon Jahrelang :-)

    Oder was sagt ihr?

    Micro Mantis

  • Marc Shake
    05. Nov 2009 | 09:25 Uhr Antworten

    @Micro Mantis:

    Die Wikipedia hilft: Münzen und Scheine gehen in das Eigentum des Inhabers über; die vielfach gehörte Aussage, die Europäische Zentralbank sei der Eigentümer, der Inhaber nur berechtigter Besitzer, gilt nicht für den Euro. Für diese Währung gilt, dass die Zerstörung von Zahlungsmitteln weder rechtswidrig noch strafbar ist.[5] In Deutschland gilt § 903 des Bürgerlichen Gesetzbuches, wonach der Eigentümer mit seinen Sachen grundsätzlich nach Belieben verfahren darf. Jeder Besitzer von Geld kann entscheiden, sein Geld nie mehr auszugeben und damit für immer aus dem Umlauf zu nehmen. Mit einer unumkehrbaren Beschädigung von Zahlungsmitteln wird Geld auch nicht vernichtet, sondern nur unumkehrbar aus dem Umlauf genommen. Die Bundesbank leistet jedoch für absichtlich beschädigte Geldscheine keinen Ersatz.[6]

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Geld&oldid=66386902

  • Micro Mantis
    05. Nov 2009 | 09:57 Uhr Antworten

    Cool!!!!!
    Wieder was gelernt!!!!
    Danke ;-)

    Günstige Stempel gibts übrigens bei www.stempeldiscounter.de.

    Ab lächerliche 7,- EUR plus Versand macht 9,95 EUR.

    Greetz

    Micro Mantis
    Beatgalaxy.de

  • Carlos (delamar)
    05. Nov 2009 | 10:38 Uhr Antworten

    Ein Abklären der Konsequenzen mit einem Anwalt bei Guerrilla Marketing Aktionen ist immer sinnvoll. Viele Massnahmen in diesem Low-Budget Bereich leben ja davon, dass sie hart an der Grenze sind.

  • Wolfgang A. Engel
    06. Nov 2009 | 13:30 Uhr Antworten

    Die Tipps sind wirklich kreativ! Das ist Trojanisches Marketing, wie es sein soll: unkonventionell, frech, kreativ – erfolgreich!
    Habe mir erlaubt, als Gruppenmoderator in der XING-Gruppe “Club Trojanisches Marketing” auf diesen Artikel zu verlinken.

    Wolfgang A. Engel
    Buchautor “Trojanisches Marketing”
    Wien

  • Hans
    18. Apr 2010 | 12:54 Uhr Antworten

    Maßnahmen wie das Stempeln von Geldscheinen würd ich auch mit etwas Vorsicht begegnen, da man mit sowas auch teilweise die Leute verärgern kann, was dann genau das Gegenteil bewirken und zur Negativwerbung umschwenken könnte. Es wäre immerhin möglich, dass die Geldscheine nicht mehr, oder nicht ohne weiteres angenommen werden. Dagegen find ich die “Ich liebe Dich” Methode mal wirklich zum Schmunzeln und das wirft sofort ein positives Bild auf den Werbenden. Schließlich will man ja mit Witz und Charme überzeugen und nicht als “Schmierfink” in der Öffentlichkeit stehen.

  • Peter Nuding
    21. Apr 2011 | 09:42 Uhr Antworten

    Uh….also das mit dem Stempel finde ich eine geile Idee. Aber da würd ich doch gerne mal Auskunft von einem Anwalt der sich damit auskennt erfahren. Also im Moment hätte ich Angst mir damit Ärger einzuhandeln wg. Urkundenfälschung oder was auch immer sich irgendein Stressmachen/Abmahner ausdenkt.
    “Die Wikipedia hilft: Münzen und Scheine gehen in das Eigentum des Inhabers über”, glaube ich nicht, sonst dürfte ich mein Geldschein ja auch verbrennen und das darf ich eben soweit ich weiß nicht. Und man muss unterscheiden zwischen Besitz und Eigentum. Wenn ich ein Auto miete, dann bin ich in dem Moment der Besitzer, aber nicht der Eigentümer. Also das will ich echt dreimal abgecheckt wissen.

  • O
    06. Sep 2011 | 20:48 Uhr Antworten

    Hier ein Artikel zum Thema Konzerte in Sparkassenräumen.
    Das war die Band Nachlader, initiert von der damaligen Künstlerbetreuung DieHebammen:

    http://www.readers-edition.de/2009/11/20/nachlader-spielt-bank-rock-oder-der-untergrund-lebt

    und ein TV Bericht über die Aktion auf der deutschen Welle:

    http://www.youtube.com/watch?v=UL7jB8y1VMI

  • Michael, Tubist
    03. Okt 2011 | 10:31 Uhr Antworten

    Carlos,
    herzlichen Dank für Deine Auswahl. Wie schon die Kommentare zeigen, gibt es bestimmt noch ein oder andere Dutzend an kreativen und effektiven Tipps. Ich bin zum Nachdenken gekommen und habe sehr über die Einfachheit geschmunzelt, die man all zu leicht ausblendet, auf der Suche nach dem optimalen Werbemittel. Geile Sache!

  • Patrick Donath
    06. Mrz 2013 | 10:46 Uhr Antworten

    GEILE PAGE,

    wir – die Band GREYDON FIELDS sind gerade in der
    Endphase der 1 .. Promo CD und finden hier unglaublich viele Tipps – Danke.

    Sobald wir bei facebook und myspace (bisher bin ich da nur als Einzelperson) sind werdet ihr verlinkt

    KLASSE

    • Felix Baarß (delamar)
      06. Mrz 2013 | 11:02 Uhr Antworten

      Danke Patrick, das ist schön zu hören! :)

  • Pingback: 6 Viral Marketing Tipps für deine Band » Marketing Fundstück des Tages, 6 viral Marketing Tipps für Bands, , Band, Marketing, Bands, Artikel, Delamar, Musik, Klar » Virales Marketing

    […] Beitrag 13 Guerilla Marketing Tipps für deine Band zeigt Delamar schön ansehnlich wie einfach guerilla Marketing […]

Sag uns deine Meinung!